Bepanthen® - Kleine Wunden und Hautverletzungen

Kleine Wunden und Hautverletzungen

    Frau legt Sahne auf ihre Handfläche

    Kleine Wunden sind im Alltag rasch geschehen. Die häufigsten Wundtypen sind:

    • Schürfwunden

    Schürfwunden gehören zu den häufigsten Verletzungen, gerade auch bei Kindern. Sie sind sehr schmerzhaft, sehen aber häufig schlimmer aus als sie sind und hinterlassen keine Narben. Weil Schürfwunden oft verschmutzt sind, besteht ein großes Infektionsrisiko.

    • Schnittwunden

    Weil zahlreiche Blutgefäße verletzt werden, bluten Schnittwunden meist stark. Es sind glatte, klaffende Wunden, die zum Teil auch tief sein können.

    • Blasen:

    Blasen werden durch übermäßige Reibung einer Hautstelle hervorgerufen. Es sammelt sich Flüssigkeit an, die aus dem verletzten Gewebe austritt.

    • Platzwunden: Die Blutungen sind mäßig, da die Blutgefäße zerrissen oder gequetscht, aber nicht durchgeschnitten sind. Eingeschleppter Schmutz und die geringe Blutung bedingen ein erhebliches Infektionsrisiko.

    Kleine Wunden und Hautverletzungen können oft selbst versorgt werden. Um eine Infektion der Wunde zu vermeiden, ist es wichtig, sie so früh wie möglich zu behandeln.

    Nach dem Reinigen und Desinfizieren der Wunde kann eine Wundauflage beziehungsweise ein Pflaster aufgebracht werden. Unter Infektionen vermeiden finden sie weitere Informationen zur richtigen Erstversorgung.

    Nach der Erstversorgung sollte die Wunde mit einer Wund- und Heilsalbe behandelt werden (z.B. Bepanthen Wund- und Heilsalbe mit dem Wirkstoff Dexpanthenol). Die Anwendung einer Wund- und Heilsalbe fördert die Neubildung von Hautzellen und unterstützt den natürlichen Heilungsprozess.

    Baby bottom cream is a good way to avoid skin irritation

    Die Haut erneuert sich auch ohne Verletzungen stetig. Kommt es zu einer Verletzung, müssen jedoch besonders viele Hautzellen neu gebildet werden. Neue Hautzellen wandern aus den tiefen Hautschichten nach oben und ersetzen dort die alten, abgestorbenen Hautzellen, die sich als feine Schuppen von der Hautoberfläche ablösen. Dieser Prozess muss möglichst schnell stattfinden, um schädlichen Einwirkungen von außen vorzubeugen.

    Nach dem Verschluss der Wunde mit neuem Gewebe, wird darüber eine neue Hautschicht gebildet. Ein feuchtes Wundklima unterstützt diesen Prozess, indem es den Zellen ermöglicht zu wandern und hilft der Wunde somit schnell zu heilen.

    Eine Wundheilsalbe verhindert auch das Austrocknen, da sie einen Schutzfilm über der Wunde bildet.

    Wundheilung mit Bepanthen® Wund- und Heilsalbe

    Schürfwunden, Kratzer und andere kleine Wunden gehören zum täglichen Leben. Gut zu wissen, dass in diesen Fällen Bepanthen® Wund- und Heilsalbe für Sie und Ihre ganze Familie stets zur Stelle ist. Bepanthen® Wund- und Heilsalbe beschleunigt den natürlichen Heilungsprozess und hilft der Haut, sich schnell wieder zu regenerieren.

    Bepanthen® Wund- und Heilsalbe ist frei von Farb-, Duft- und Konservierungsstoffen.

    Pink and Gray Curve Image