Raue, rissige Hautstellen

Raue, rissige Haut durch Kälte

Kälte ist ein Hauptauslöser für raue, rissige Hautstellen. Denn bereits ab 8°C reduziert die Haut die körpereigene Talgproduktion, sie verliert ihr natürliches Schutzschild und trocknet aus.

Mehr als zwei Drittel aller ÖsterreicherInnen sind im Herbst und Winter von rauen, rissigen Hautstellen betroffen. Besonders anfällig dafür auszutrocknen, sind zum Beispiel die Hände (Handrücken, Knöchel, Fingerkuppen, Handinnenfläche...), das Gesicht (v.a. Wangen, Nasenbereich,...) und andere Körperstellen, wie z.B. Ellenbogen und Unterarm, Füße und Beine.

Bei kältebedingten Hautschäden bildet Bepanthen® Wund- und Heilsalbe zusätzlich eine luftdurchlässige Schutzschicht die die Haut widerstandsfähiger gegen Kälte macht und weiteren Hautschäden vorbeugt.

Entstehung rauer, rissiger Hautstellen

Trockene, raue und rissige Hautstellen sind auf einen zu niedrigen Feuchtigkeits- bzw. Fettgehalt der Haut zurückzuführen. Besonders anfällig für Beschwerden sind vor allem die Hände, die Armbeugen, die Schienbeine und das Gesicht.

Umwelteinflüsse wie Heizungsluft, Sonne aber auch Kälte können zur weiteren Austrocknung der Haut führen. Doch auch übermässige Beanspruchungen wie z.B. Gartenarbeit oder der Kontakt mit Putzmitteln kann die Hautbarriere schädigen und ihr Feuchtigkeit entziehen.

mehr lesen

Weitere Ursachen können eine nachlassende Feuchtigkeitsregulierung im Alter oder hormonelle Umstellungen sein.

Raue, rissige Hautstellen sind nicht nur sehr unangenehm, sondern machen die Haut auch anfällig für Infektionen. Jeder Riss ist eine kleine Wunde, durch die Keime eindringen können.

Vorbeugung

Raue, rissige Hautstellen können sehr unangenehm sein. Mit diesen Tipps können Sie rauer, rissiger Haut vorbeugen:

  • Achten Sie darauf, die Haut stets ausreichend mit Feuchtigkeit zu versorgen, z.B. durch feuchtigkeitsspendende Cremes/Lotionen.
  • Um genug Flüssigkeit aufzunehmen, ist es wichtig, viel Wasser zu trinken.
  • Tragen Sie bei Arbeiten im Haushalt/Garten immer Handschuhe.
mehr lesen
  • Verwenden Sie zum Duschen, aber auch zum Hände waschen, ein mildes, seifenfreies Reinigungsmittel.
  • Regelmässiges Eincremen, auch präventiv, stärkt den Eigenschutz der Haut.
  • Beachten Sie, dass Klimaanlagen und Heizungsluft die Haut austrocknen können.

Man kann sich jedoch nicht immer vor Umwelteinflüssen schützen. Ist die Haut daher einmal rau und rissig, kommt es auf eine gute Behandlung an.

So behandeln Sie raue, rissige Hautstellen mit Bepanthen® Wund- und Heilsalbe

Die Bepanthen® Wund- und Heilsalbe und die feuchtigkeitsspendende Bepanthen® Creme bieten effektive Hilfe bei rauen, rissigen Hautstellen.

Der Wirkstoff Dexpanthenol ist unerlässlich für den Aufbau einer gesunden Haut, weshalb es auch als „Hautvitamin“ bezeichnet wird.
Gleichzeitig unterstützt Dexpanthenol den Aufbau und die Regeneration der Hautzellen von innen und fördert so die Bildung von neuem Hautgewebe. So heilt die Wunde schneller ab.

Bepanthen Bepanthen<sup>®</sup> Wund- und Heilsalbe

Bepanthen® Wund- und Heilsalbe

Heilt und schützt bei wunder, geschädigter Haut und rauen, rissigen Hautstellen.